Bonner Hofgartenmanufaktur goes Facebook!

Storytelling steht im Mittelpunkt der Kommunikationsstrategie der Bonner Druck Manufaktur. Content Marketing durch regelmäßige Blicke hinter die Kulissen der kleinen, aber feinen Kreativschmiede des Drucks.

Bonner Hofgartenmanufaktur goes Facebook!
Die Hofgartenmanufaktur auf Facebook, eine lebendige Seite zum Stöbern

„Eigentlich ist dies ein Widerspruch – wir fertigen haptische Erlebnisse in Papier und nutzen die sozialen Netzwerke, wie Facebook für unsere Kommunikation“, beginnen Walter Kucher und Jaromir Donoval, die beiden Gründer und Geschäftsführer der Bonner Hofgartenmanufaktur. Lange haben sich die beiden Haptiker auch dagegen gewehrt, mit einem eigenen Facebook Profil über die Produkte der Hofgartenmanufaktur zu berichten.

„Wir haben uns gefragt, wie wir unsere einzigartigen haptischen Erlebnisse, die Erschaffung einer neuen Unternehmens- oder Veranstaltungsidentität über die sozialen Netzwerke überhaupt transportieren können. Das Ergebnis: Wir nutzen eine Kombination aus Bildern und Sprache, erzählen verschiedene kleine Stories, die dann zusammen die Geschichte unserer besonderen Druckerzeugnisse erzählen“, löst Walter Kucher auf.

Die Bonner Hofgartenmanufaktur nutzt den Facebook Auftritt, um ihren Kunden Einblicke in den Alltag der besonderen Druckwerke zu ermöglichen. Um eben genau solche besonderen Druckerzeugnisse zu erstellen, ist viel Zeit erforderlich. Zahlreiche Kreation durchlaufen einen mehrstufigen Entwicklungsprozess, bevor sie umgesetzt werden. „Das glauben viele Kunden nicht, sondern wollen am liebsten schon am nächsten Tag die Bestellung ausgeliefert wissen“, erläutert Donoval. Und genau diese einzelnen Entwicklungsstufen, die viel Zeit und Kreativität erfordern, die die Werke der Bonner Hofgartenmanufaktur zu etwas Besonderem machen, lassen sich über die sozialen Netzwerke gut zeigen. Angefangen bei Prototypen über die einzelnen Entwicklungsstufen bis zum Endergebnis, den kleinen Kunstwerken auf Papier, berichten die beiden ab sofort auf Facebook & Co. „Unsere Kunden können uns so ab sofort bei der Arbeit über die Schulter schauen“, schmunzelt Druck-Urgestein Walter Kucher.

Aber natürlich ist Facebook nur eine Maßnahme der geplanten Kommunikationsstrategie. Daneben lädt man Interessenten und Kunden auch gerne ein, die Heidelberger Druckmaschinen persönlich zu bewundern. Dies ist wie ein Sprung ins letzte Jahrhundert und dieses Gefühl lässt sich über die sozialen Netzwerke schlichtweg nicht vermitteln.“, schließt Kucher und lädt zum Besuch der Kreativwerkstatt ein.


Zu finden ist die Hofgartenmanufaktur in der Ersten Fährgasse 3, direkt gegenüber der Bonner Hofgartenwiese. Wer sich für die alten Drucktechniken interessiert, kann einfach seine Nase in die Tür stecken, Zeit für Einblicke hinter die Kulissen ist immer.

Hofgartenmanufaktur – Haptische Druckkunst vom Feinsten
2016 gegründet, lässt die Hofgartenmanufaktur ein traditionelles Handwerk wiederaufleben, das im Zeitalter der Digitalisierung in Vergessenheit geraten ist.
Walter Kucher und Jaromir Donoval haben mit der Hofgartenmanufaktur ihre Leidenschaft von der Passion zur Mission erfolgreich umgesetzt. Beide verstehe sich als Haptiker der Druckkunst. Sie leben und lieben das Kunstdruckhandwerk in Perfektion auf historischen Druckmaschinen und feinsten Papieren. Ihr Aushängeschild ist die haptische Visitenkarte, die in limitierter Edition einzigartig in Europa ist.
Zum Leistungsspektrum der ausschließlich in Handarbeit tätigen Druckerei gehören: Entwicklung und Druckdesign von der Geschäftsausstattung bis zum High End Geschäftsbericht, Bücher und exklusive Einladungen.

Firmenkontakt
Hofgartenmanufaktur Bonn GbR
Jaromir Donoval
Erste Fährgasse 3
53113 Bonn
0228.21 28 04
donoval@hofgartenmanufaktur.de
http://www.hofgartenmanufaktur.de/

Pressekontakt
Hofgartenmanufaktur Bonn GbR
Walter Kucher
Erste Fährgasse 3
53113 Bonn
0228.21 28 04
kucher@hofgartenmanufaktur.de
http://www.hofgartenmanufaktur.de/

Schreib einen Kommentar