Marketing-Tücken: Warum können Unternehmen nicht mehr auf Videomarketing verzichten?

Marketing-Tücken: Warum können Unternehmen nicht mehr auf Videomarketing verzichten?
Was ein Imagefilm kann und wie er sich optimal im Netz verbreitet. (Bildquelle: shutterstock)

Hören Sie immer wieder Dinge wie „Mobile first“, „Go viral“ oder „Content is King“? Wie steht es um Ihre Customer Journey? Kennen Sie Ihre Click-Through-Rate (CTR)? Sind Sie sichtbar, relevant, digital Rockstar und befolgen Sie die 7 Tipps für eine bessere Conversion-Rate beim E-Mail-Marketing? Nicht?! Dann gehören Sie wohl zu der aussterbenden Art von Unternehmern, die sich hauptsächlich mit ihrem Kerngeschäft befassen.

Gegen die digitale Komplett-Transformation

Wer sich vor ein paar Jahren noch krampfhaft an bewährten Offline-Marketing-Mitteln festhielt, würde heute eher sterben, als in Printanzeigen zu investieren. Dieses Denken hat leider ein Bataillon an mittelmäßigen Marketingleuten auf den Plan gerufen, die ihre penetranten Tools anpricen, als wären sie multimediale Goldesel mit Sofortwirkung. Keine Frage, der Markt ist da und es ist sicher sinnvoll, sich mit ihm zu beschäftigen. Aber machen Sie es sich doch einfacher und denken Sie nicht in digitalen Trends. Konzentrieren Sie sich lieber auf das, was ihre Kunden machen und mögen.
Ja, das mag nicht immer so leicht einzuschätzen zu sein. Verfahren Sie doch mal nach dem Ausschlussprinzip und setzen sich selbst an Stelle Ihres Kunden. Klicken Sie gerne auf Werbebanner? Erhalten Sie gerne Newsletter? Möchten Sie am Telefon über Produkte und Dienstleistungen informiert werden?

Ihre Erfolgs-Story

Die Menschen haben heute weniger Zeit und in ihrer wenigen Zeit werden sie ungern gestört und schon gar nicht gerne mit nichtssagenden Werbebotschaften genervt. Es ist erstaunlich wie wenig Marketingmenschen das begriffen haben. Und es ist auch erstaunlich, dass die Meinungen immer noch dahingehen, dass man mit seinem Unternehmen einfach überall vertreten sein muss. Verschwenden Sie Ihre Zeit nicht damit, tausend Anzeigentexte für unterschiedlichste Plattformen zu entwerfen. Nur dort, wo für Sie relevante Leute sind, müssen Sie auch sein. Und das sind heute soziale Netzwerke. Es funktioniert aber nicht, selbige mit dem eigenen Logo pflastern zu lassen. Warum nutzen Sie soziale Netzwerke? Sie möchten unterhalten und informiert werden und das am besten durch eine gute Geschichte.

Bewegtbild als Chance


Weil die Aufmerksamkeitsspanne des Users gering ist und die Bereitschaft, lange Texte zu lesen ebenfalls, bieten Videos eine spannende Chance, klare Informationen, in kürzester Zeit und vor allem mit anhaltender Wirkung zu vermitteln. Und das Schöne ist, für kleinere Eigenproduktionen mit dem Smartphone braucht es nicht einmal viel Budget. Doch, Obacht: Auch hier handelt es sich nicht um ein Allheilmittel. User-generated-content ist ein interessantes Werkzeug, um die eigenen Klickzahlen in die Höhe zu treiben. Ohne Strategie, Qualität und Storytelling investieren Sie am Ende aber doch wieder viel Arbeit in wenig bis keinen Output. Überzeugen Sie sich zunächst, ob Videos und deren Marketing auch wirklich das Mittel sind, das Sie Ihrem gewünschten Unternehmensziel näherbringt.
Jetzt ist der richtige Moment, um an einer entsprechenden Strategie zu arbeiten und das Thema Marketing in Ihrem Unternehmen vielleicht nochmal ganz neu anzugehen.

Jessika Zyfuß, Inhaberin von GERONIMO FILM

Dieses Jahr gehen Sie das Thema Social Media in Ihrem Unternehmen an. Aber wie und wo fangen Sie am besten an? Wir helfen Ihnen dabei, Schritt für Schritt eine maßgeschneiderte Social-Media-Strategie zu entwickeln. Dafür nutzen wir das erfolgreichste Medium im Netz: Videos, die wir gemeinsam mit Ihnen produzieren und die Ihre Zielgruppe nicht mehr vergisst.

Kontakt
GERONIMO FILM
Jessika Zyfuß
Zypressenstraße 3
50767 Köln
01786064302
Jessika.Zyfuss@geronimo-film.de
http://www.geronimo-film.de

Schreib einen Kommentar