Samstag, Juni 15, 2024
spot_img
StartAktuellWenn Email-Marketing lästig wird: Was Marken und Marketer falsch machen

Wenn Email-Marketing lästig wird: Was Marken und Marketer falsch machen

Wenn Leute eine Sache an Marketing-Emails ändern könnten, würden sie diese Emails weniger werbewirksam machen, so eine aktuelle Studie von Adobe. Die Studie basiert auf Daten einer im Juni 2018 durchgeführten Umfrage in den Vereinigten Staaten, unter 1.001 Angestellten, die Smartphones besitzen.

Rund 39% der Befragten stimmen zu, dass sie, wenn sie könnten, Marketing-Emails weniger werblich und dafür mehr informativ machen würden. Etwas mehr als ein Viertel (27%) der Befragten wünschen sich Inhalte, die stärker auf ihre Interessen zugeschnitten sind, und 12% wünschen sich, dass sie den Kaufvorgang abschließen können, ohne die E-Mail verlassen zu müssen.

Quelle: Adobe Consumer Email Survey 2018, https://www.slideshare.net/adobe/2018-adobe-consumer-email-survey

Am ärgerlichsten für die Befragten ist, wenn einzelne Marken ihre Marketing-Emails in einer zu hohen Frequenz versenden (45%). Weiter stören die Befragten zu lange bzw. schlecht formulierte Emails (23%) und Angebote, die offensichtlich auf falschen Daten basieren (22%).

Quelle: Adobe Consumer Email Survey 2018, https://www.slideshare.net/adobe/2018-adobe-consumer-email-survey

Bei mobilen Marketing-Emails, stört es die Befragten, wenn sie zu viel scrollen müssen (20%). Fast auf gleichem Niveau störend sind lange Ladezeiten von Bildern (18%), zu viel Text (17%) und zu kleine Schriftgrößen (17%).

Quelle: Adobe Consumer Email Survey 2018, https://www.slideshare.net/adobe/2018-adobe-consumer-email-survey

Aber auch Inhalte werden des öfteren als störend empfunden. So gibt es Formulierungen, die besonders nervig sind: „Nicht sicher, ob Sie meine letzte E-Mail gesehen haben….“ (25%), „Wie in meiner letzten Email….“ (13%); „In unserem Gespräch….“ (11%); und „Irgendwelche Neuigkeiten dazu?“ (11%).

Quelle: Adobe Consumer Email Survey 2018, https://www.slideshare.net/adobe/2018-adobe-consumer-email-survey

Vorschaubild: shutterstock.com/Rei Imagine

Jens Breimeier
Jens Breimeier
Jens Breimaier kümmerte sich bei BTN Media um Business Development und den Aufbau von neuen Geschäftsfeldern. Er hat über 19 Jahren Erfahrung und Erfolg im Medien- und Onlinebusiness, u.a. bei Burda, Verlagsgruppe Milchstraße, Bauer Verlagsgruppe und Vibrant Media: "Ich arbeite mit Brands, Agenturen, Startups und Publishern im Online-Business und unterstütze sie beim Wachstum ihres Geschäfts sowie beim Aufbau von Know-How und Netzwerk. Meine Erfahrung als Sales- und BD-Verantwortlicher, sowie bei der Umsetzung von komplexen Aufgabenstellungen geben mir eine fachliche Basis und Kompetenz, die ich weiter geben möchte."
zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL