Dienstag, Juli 16, 2024
spot_img
StartAktuellDer Top Marketing-Trend 2022: Social Audios

Der Top Marketing-Trend 2022: Social Audios

Hamburg (btn/Gastbeitrag von Dominik Sedlmeier, CEO der PR-Agentur El Clasico Media) – In den letzten Jahren sind Sprachnachrichten und Podcasts beliebt geworden. Sprachnachrichten machen eine schnellere Kommunikation möglich. Mittlerweile gibt es noch einige andere Formen von Social Audios. Sie stellen eine Unterkategorie von Social Media dar und helfen bei der Vermarktung von Unternehmen. Welche neuen Trends gibt es im Bereich Social Audios? Und wie kann man sie nutzen, sein Unternehmen bestmöglich zu vermarkten?

Arten von Social Audios

Mit einer Social Audio App machte die Software Clubhouse Live-Konversationsräume zuerst bekannt. Diese sind, genau wie Sprachnachrichten und Podcasts, Teil der Social Audios. Neben Bildern, Texten und Videos auf einer Webseite dienen die sprachbasierten Aufnahmen dazu, das Unternehmen zu vermarkten. Dazu kann man einen virtuellen Audioraum auf der Webseite der Firma einfügen. Das Prinzip ist ähnlich, wie dem des Podcasts, nur dass hierbei die Person live spricht.

Mittlerweile werden verschiedene Arten von Social Audios schon von einigen Social-Media-Unternehmen genutzt. Sprachnachrichten finden wir bei fast allen Anbietern. Bei Twitter ist jedoch nun auch möglich sprachbasierte Posts, sogenannte Sprachtweets, zu verfassen. Facebook hingegen dient mit In-App Podcast Listening und Live Audio Rooms.

Vorteil der schnellen, mobilen Informationsgewinnung

Audioräume, sowie Sprachnachrichten und Podcasts dienen alle mit einem großen Vorteil: Der Mobilität. Man kann sich unterwegs eine Audioaufnahme anhören und auch nebenher andere Dinge erledigen. Dadurch spart man auch eine Menge Zeit, denn man muss währenddessen nicht auf den Bildschirm schauen. Die Audioaufnahmen können z.B. beim Kochen oder beim Sport gehört werden. Viele Menschen verwenden größtenteils Sprachnachrichten zur Kommunikation, da es einfach schneller geht. Social Audios bieten mobile Informationsgewinnung in kurzer Zeit. Auch für die Firma ist das Aufnehmen eines Podcasts mit weniger Zeitaufwand verbunden als bei einer Videoaufnahme.

Die richtige Stimme finden

Ein Unternehmen kann am besten von einem Podcast oder einem (Live) Audioraum Gebrauch machen. Für Nutzer und Kunden bieten sie eine tolle Möglichkeit als Nebentätigkeit Informationen zu bekommen. In einem Live Audio Room können Zuhörer die Chance bekommen, live Fragen zu stellen. Diese können dann vom Sprecher in Echtzeit beantwortet werden. Der einzige Hacken, den die Audio-Inhalte mit sich bringen, ist die Stimme. Es muss eine Person gewählt werden, die am besten Teil des Teams ist. Sie sollte die Werte der Firma bestmöglich mit ihrer Stimme überbringen können. Leider ist es nicht immer so einfach, eine geeignete Person zu finden, die diese Aufgabe auch übernehmen möchte.

Fazit

Social Audios sind eine tolle Möglichkeit, sein Unternehmen zu vermarkten. Audio-Inhalte bieten die Möglichkeit, sich schnell und nebenbei Informationen einzuholen. Somit ist es ein Zeitersparnis für Unternehmen und Kunden. Damit können Videos oder geschriebene Texte nicht werben. Da Sprachnachrichten und Podcasts aktuell sehr viel genutzt werden, ist die Zukunft von virtuellen Audioräumen und anderen sprachbasierten Inhalten zuversichtlich.

 


Autor: Dominik Sedlmeier ist CEO der PR-Agentur El Clasico Media GmbH. Zudem ist er Experte in den Bereichen Marketing und Kommunikation. Als PR-Manager betreut er unter anderem Marktführer unterschiedlicher Branchen.

 

Jens Breimaier
Jens Breimaier
Jens Breimaier kümmerte sich im Business.today Network um Redaktion und Business Development. Er hat über 20 Jahre Erfahrung im Publishing- und Mediabusiness, u.a. Burda, Verlagsgruppe Milchstraße und Vibrant Media: "Ich arbeite mit Brands, Agenturen, Startups und Publishern im Online-Business und unterstütze sie beim Wachstum ihres Geschäfts sowie beim Aufbau von Know-How und Netzwerken. Meine Erfahrung als Business Developer und im Publishing, sowie bei der Umsetzung von komplexen Aufgabenstellungen geben mir eine fachliche Basis und Kompetenz, die ich weiter geben möchte."
zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL