Montag, Mai 20, 2024
spot_img
StartNewstickerLokale Unternehmen mit sozialen Engagement- TOP Sozial Charta und Zertifikat

Lokale Unternehmen mit sozialen Engagement- TOP Sozial Charta und Zertifikat

Das Medizinzentrum Dr. Rau & Kollegen, Physiotherapie van Rossenberg und APROS Consulting & Services entwickeln ihr soziales Engagement weiter

Lokale Unternehmen mit sozialen Engagement- TOP Sozial Charta und Zertifikat

Lokale Unternehmen mit sozialen Engagement- TOP Sozial Charta und Zertifikat

Nicht nur drüber reden, sondern machen – soll heißen: es gibt keinen Anfang ohne den ersten Schritt. Erich Kästner schrieb: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“. Die Partner der „TOP Sozial“ Charta wollen es schaffen, dass eben nicht nur darüber geredet wird. Sie wollen mehr Transparenz in das soziale Engagement ihrer Unternehmen bringen und so dazu beitragen, dass nicht nur bekannt wird, wer sich wo engagiert, sondern sie wollen auch aktiv Ihre Sozialkooperationen mit lokalen Vereinen ausbauen. Alles mit dem Ziel gemeinsame Vorteile der Zusammenarbeit zwischen sozialen Organisationen und der beteiligten Unternehmen zu verstärken.

Die Charta bietet neben der TOP Sozial Zertifizierung, eine pragmatische Analyse und ein Corporate Responsibility Strategy (CSR) Prozessmanagement und kann bei Bedarf den Kontakt zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen vermitteln und begleiten. Die an der Charta teilnehmenden Firmen und Praxen zielen auf ein gutes Zusammenspiel von wirtschaftlichen-, sozialen- und Umwelt- Gesichtspunkten. Für die Bürger, Patienten, Kunden und Mitarbeiter soll das soziale Gewissen und die Zusammenarbeit mit den sozialen Organisationen und Vereinen sichtbarer gemacht und die Identifikation mit dem Unternehmen und Verein erhöht werden.

Das neu zertifizierte TOP Sozial Charta Mitglied, das Medizinzentrum Dr. Rau & Kollegen hat beispielsweise das Hospiz Veronika als Kooperationspartner. So engagiert sich das Team um Dr. Alexander Rau unter anderem für die Betreuung der Bewohner des Hospizes in Eningen. Die aktive Unterstützung ist seit vielen Jahren fester Bestandteil seiner Strategie und das gesamte Team steht dahinter. Gemeinsam mit Andreas Herpich treiben sie die vertrauensvolle Zusammenarbeit voran. Und mit Spendensammlungen, finanzieller Unterstützung von sozialen Einrichtungen, Vorträgen und Gesundheitstagen für die Bevölkerung baut Dr. Alexander Rau weitere Sozialkooperationen, beispielsweise auch mit dem Gesundheitsforum Eningen e. V., nun weiter aus.

Auch mit dem klimafreundlichen Neubau setzt Dr. Rau erneut hohe Maßstäbe. Das neue Eninger Gesundheitszentrum wird neben einer Photovoltaikanlage mit einer Wärmepumpe mit Geothermie nachhaltig versorgt und ist dadurch CO2-neutral. „Wir möchten in und um Eningen nicht nur als kompetente Fachärzte bekannt sein, sondern uns auch dafür einsetzen, dass wir durch die TOP Sozial Zertifizierung und mit unserem ganzheitlichen gesellschaftlichen Engagement noch mehr Nachahmer in der Region finden.“, so Alexander Rau. Die Ärzte seines Medizinzentrums aus den Bereichen der Allgemeinmedizin, Internistische Diagnostik, Kardiologie, Diabetologie und dem neuen Leberzentrum stehen hinter dem Ausbau der sozialen Strategie.

Als weiteres Mitglied der Charta ist das erfahrene Team um Gerardus van Rossenberg bei einer Vielzahl von Organisationen, unter anderem dem Mentorenkreis des Spendenparlaments in Reutlingen, bei Behinderten- und Blindenwerkstätten, dem Pfullinger Waldwichtel-Kindergarten und bei „Wir helfen“ für Kinder mit Gewalterfahrungen aktiv. Ihre ehrenamtliche Arbeit mit der Fußballjugend des TSV Eningen im Rahmen des jährlichen Charitylaufs in Eningen, der dieses Jahr am 01. Juni stattfindet, wurde über die letzten Jahre stetig ausgebaut. Durch die interdisziplinäre Arbeit im deutschen Skoliose-Netzwerk, der Kopfweh-Konferenz Reutlingen und im Adipositas Team des AK Gesunde Gemeinde und im überregionalen Gesundheitsforum treiben seine Physiotherapie-Praxen weitere soziale Projekte zum Wohle der Bevölkerung voran.

„Uns ist wichtig nicht nur soziale Organisationen aktiv und finanziell zu unterstützen, sondern wir legen auch viel Wert auf unsere Mitarbeiter, eine lokale Lieferantenbasis und die Schonung unserer Umwelt z. B. durch Digitalisierung und der Nutzung von Erdwärme. Mit dem Zertifikat zeigen wir das gerne“, so van Rossenberg, der in der Unternehmerrunde Reutlingen und Eningen vertreten ist und in der Region bereits den Wettbewerb „Unternehmer des Jahres in der Region Reutlingen“ in der Kategorie für soziales und regionales Engagement gewonnen hatte.

Das Charta Gründungsmitglied, die APROS Consulting & Services GmbH, hat eine über 23-jährigen Erfahrung im Bereich des aktiven sozialen Engagements gesammelt. Sie sind als zertifiziertes TOP Sozial Unternehmen mit einer Spendensumme von über 130.000 Euro und der Unterstützung und Aufbau von Prozessen für und mit sozialen Organisationen, wie beispielsweise das Mentorenkreis Sponsorenmanagement des Spendenparlament Reutlingen, immer vorne dran. Der familyAward 4.0 des Landes Baden-Württemberg und die Prämierung als beispielhaftes Unternehmen für außergewöhnliches soziales Engagement im sozialen Bereich beim LEA Mittelstandspreis Baden-Württemberg waren ein weiterer Motivationsschub für das APROS Team die TOP Sozial Charta weiter nach vorne zu treiben.

APROS unterstützt auch das Gesundheitsforum Eningen e.V. und den AK Gesunde Gemeinde / Gesunde Stadt als Kooperationspartner und ist mit seinem SPARTANER Team in vielen medizinischen und interdisziplinären Themengebieten, von der Leitung der Kopfweh-Konferenz Reutlingen bis hin zum Team Adipositas unterwegs. „Eine erweiterte Spendenstrategie und intensive ehrenamtliche Arbeit unserer Mitarbeiter und Auszubildenden ist fester Bestandteil der Firmenstrategie und unser gesamtes Team steht dahinter.“, so Geschäftsführer Volker Feyerabend, selber Kurator der TOP Sozial Charta und Vorstand, Beirat in sozialen Organisationen.

Die TOP Sozial Charta ist auf Expansionskurs. Derzeit werden weitere Unternehmen und Sozialpartner gesucht und bereits weitere Gespräche mit Unternehmen aus dem süddeutschen Raum geführt. Zertifizierte Unternehmen stellen sich bewusst sozial auf, entwickeln und zeigen ihre sozialen Aktivitäten verstärkt am Markt. Eine Hilfestellung für Interessierte an der „TOP Sozial“ Charta gibt es auch. APROS-Seniorberater Holger Ehnes aus Nagold kennt sich aus. Als einer der Beratungspartner der Charta, weiß er worauf es ankommt, wenn es darum geht, Transparenz in CSR-Strategien (Corporate Social Responsibility) zu erreichen und Unternehmen weiterzuentwickeln.

Die TOP Sozial Charta freut sich über die genannten Vorzeigeprojekte und Unternehmen. Eine Verstärkung von sozialen Aktivitäten durch das Zertifikat „“TOP Sozial“ und der sozialen Projekte, wird auf jeden Fall das positive Engagement der oben genannten Leuchturmunternehmen unterstreichen und sichtbarer machen. „Tue Gutes und rede darüber!“

Weitere Informationen:
www.TOP-Sozial-Charta.de
www.hausarzt-eningen.de
www.physiotherapie-van-rossenberg.de
www.APROS-Consulting.com
www.hospiz-veronika.de
www.tsv-eningen-ua.de
www.Gesundheitsforum-Eningen.de

APROS Consulting & Services GmbH Unternehmensberatung, Werbeagentur, PR-Agentur und ganzheitliche Dienstleistungen.

Seit mehr als 22 Jahren sind wir aktiv und stabil für unsere Kunden tätig z. B. bei Themen wie Strategien, Prozesse, IT, Kooperationen, Hosting, SEO, Social Media, Marketing, PR, Vertrieb und Werbung.

Wir sind mittlerweile mit 30 Spezialisten in Reutlingen Tübingen, Eningen, Stuttgart, Nagold und deutschlandweit vertreten und auch der Ausbau der Geschäftsfelder geht stetig und konstant voran.

„Die Firmenphilosophie Idee und Umsetzung durch praxiserfahrene Spezialisten, hat sich im Lauf der Jahre bestens bewährt.“

Kontakt
APROS Consulting & Services GmbH
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
3cc4010126a322052ea832e43e8d0991d0ce08e3
https://www.APROS-Consulting.com

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL