Donnerstag, April 18, 2024
spot_img
StartNewstickerStudie: Wenig Vertrauen in Verbesserung der Wirtschaft

Studie: Wenig Vertrauen in Verbesserung der Wirtschaft

Kaufentscheidungen basieren häufig auf emotionalen Bindungen und Gelegenheiten zum Sparen

Studie: Wenig Vertrauen in Verbesserung der Wirtschaft

SheerID

SheerID, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Identitätsmarketing, gab heute die Ergebnisse einer Umfrage in Großbritannien, Deutschland und Frankreich bekannt, die untersucht hat, wie sich die aktuelle Wirtschaftslage auf die Kaufgewohnheiten bei Verbrauchern auswirkt.

Weiterhin wurde untersucht, wie Verbraucher den wirtschaftlichen Abschwung empfinden, wie sich das Kaufverhalten verändert hat und wie Unternehmen die Aufmerksamkeit von Kunden gewinnen und diese an sich binden können.

Es wurden mehr als 3.500 Verbrauchern in Großbritannien, Deutschland und Frankreich befragt. Die Umfrage fand im Mai 2023 statt und wurde via Centiment, einem Anbieter von Marktforschungssoftware, durchgeführt.

Wirtschaftliche Unsicherheit

Laut Umfrage glauben mehr als 80 % der Verbraucher in Großbritannien, Frankreich und Deutschland, dass der derzeitige Wirtschaftsabschwung länger als 12 Monate andauern wird.

Als Reaktion auf Preiserhöhungen, höhere Zinssätze und die düsteren Aussichten für die finanzielle Zukunft schränken mehr als 90 % der Verbraucher ihre Kaufgewohnheiten ein oder ändern diese. Insbesondere wird weniger Geld ausgegeben (54 %), weniger auswärts gegessen (49%), weniger Unnützes gekauft (51%) und weniger bei teuren Marken eingekauft (44%).

Über die Hälfte der Befragten gaben an, dass sie in den folgenden Kategorien einsparen – Software (55%), Reisen (53 %), Möbel (58%), Bekleidung (54%), Gaming (58%), Elektronik (56%), Lieferservice und Takeaway für Essen (64%) und Bastel-/Heimwerkerbedarf (58%).

Was wird vom Einzelhandel erwartet

Umfrageteilnehmer haben enthüllt, dass sie gerne bei Einzelhändlern einkaufen, die eine emotionale Bindung zu ihnen aufbauen und gleichzeitig einen Preisvorteil bieten.

Auf die Frage, was sie dazu bewegen würde, eine neue Marke auszuprobieren, gaben 63 % der Umfrageteilnehmer an, dass ein „exklusiver Rabatt zugeschnitten auf meine Verbrauchergruppe“ die bevorzugte Option sei. Dies war bei weitem die beliebteste Taktik, gefolgt von allgemeinen Rabatten (53%), einem besseren Kundenservice (36%), Jetzt Shoppen-Später Zahlen Angeboten (24%), Online Kaufen-Lokal Abholen (26%) und der Online-Personalisierung (19%).

Die Bedürfnisse der Verbraucher variieren je nach Interessengruppe

Preisnachlässe waren bei allen Verbrauchern beliebt. Insbesondere exklusive Angebote für bestimmte Bevölkerungsgruppen, mit denen sich ein Konsument identifiziert, wurden als besonders attraktiv befunden. 89% der Studenten, 81% der Beschäftigten im Gesundheitswesen und 73% der Lehrer gaben an, dass ein Preisnachlass, der auf Ihre Interessengemeinschaft oder Berufsgruppe zugeschnitten ist, Motivation wäre, eine neue Marke auszuprobieren.

Mehr als 60% aller befragten Verbrauchergemeinschaften gaben an, dass sie sich emotional stärker mit Marken verbunden fühlen, die ihnen exklusive Preisvorteile bieten.

Markenloyalität und Community

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass exklusive Angebote den Grundstein für Markentreue legen. Mehr als 70% der Verbraucher – darunter 79% Lehrer, 76% Beschäftigten im Gesundheitswesen und 75% Studenten – gaben an, dass sie dem Treueprogramm einer Marke im Gegenzug für Preisvorteile beitreten würden.

Loyalität und Markentreue wachsen: Sieben von zehn Verbrauchern, die zu identitätsbasierten Gemeinschaften gehören, gaben an, dass sie Marken gegenüber loyaler sind, die ihnen exklusive Rabatte anbieten. Mehr als 9 von 10 Verbraucher gaben an, dass sie diese exklusive Angebote innerhalb ihrer spezifischen Verbrauchergruppe teilen würden.

„Die Umfrage zeigt, dass Marken auch in schlechten Zeiten Kunden gewinnen und an sich binden können.“ so Jake Weatherly, CEO SheerID. „Insbesondere exklusive Angebote, die auf bestimmte Verbrauchergruppen zugeschnitten sind, ist eine bewährte Strategie, um Kunden sowohl emotional an sich zu binden, als auch Bedürfnisse nach finanzieller Entlastung zu erfüllen.“

Den vollständigen Bericht finden Sie hier: https://resources.sheerid.com/german/2023-consumer-report-de

Umfragemethode
SheerID nutzte Online-Marktforschungsanbieter Centiment und befragte 3.500 Personen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, darunter Studenten, Lehrer und Mitarbeiter im Gesundheitswesen im Mai 2023. Die Online-Umfrageteilnehmer werden eingehend geprüft und vorqualifiziert. Die Teilnehmer werden finanziell entlohnt.

SheerID ist der Marktführer im Bereich Identitätsmarketing. Unternehmen nutzen die Plattform, um Verbraucherstämme zu akquirieren, z. B. Militärangehörige, Studierende, medizinisches Personal und mehr und diesen zugangsbeschränkte, personalisierte Angebote zu unterbreiten. Die digitale Verifizierung von 2,5 Milliarden Kunden findet mit Hilfe von mehr als 20.000 maßgeblichen Datenquellen statt. SheerID gibt Einblicke in weltweit führende Marken, aber teilt oder verkauft niemals Kundendaten. Führende Unternehmen wie Amazon, ASOS, Backmarket, Helly Hansen und Spotify verlassen sich auf SheerID als Identitätsmarketing-Plattform.

SheerID wurde 2011 gegründet; zu den Unterstützern zählen Voyager Capital, die Arnold Venture Group, Centana Growth Partners und CVC Growth Partners. SheerID ist Mitglied der Mach Alliance. Mehr Informationen unter SheerID oder Twitter, LinkedIn, Facebook, und TikTok.

Firmenkontakt
SheerID
Corinna Rogers
Charlotte St 1-3
W1T 1RD London
19125065674
e150af020e3f03313d44265b019d864991bfb561
http://www.sheerid.com

Pressekontakt
Staedel Communications
Corinna Rogers
Charlotte St. 1-3
W1T 1RD London
+49 30 6483 8916
e150af020e3f03313d44265b019d864991bfb561
http://www.sheerid.com

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL