Mittwoch, Februar 21, 2024
spot_img
StartAktuellUmfrage zeigt: Newsletter bleiben effektives Marketinginstrument

Umfrage zeigt: Newsletter bleiben effektives Marketinginstrument

Von rapidmail durchgeführte Befragung liefert spannende Insights zur aktuellen Nutzung von E-Mail-Marketing über alle Unternehmensgrößen hinweg

(Quelle: shutterstock.com / Monster Ztudio)

Freiburg, 06. Februar 2024 – Der Versand von Newslettern spielt auch heute noch eine wichtige Rolle im Marketing-Mix für Unternehmen und wird im Vergleich zu anderen Marketinginstrumenten sehr frequentiert genutzt. Das zeigen die Ergebnisse einer von rapidmail durchgeführten umfangreichen Befragung von knapp 800 Unternehmen in Deutschland im Juni 2023. Besonders fällt dabei auf, dass die Befragten eher E-Mails für Marketing-Zwecke nutzen (mehr als 90 Prozent) als Social Media (nur mehr als 80 Prozent). Beliebt ist E-Mail-Marketing vor allem aufgrund der vielen Vorteile, die damit einhergehen. Der größte Pluspunkt sind vergleichsweise geringe Kosten im Gegensatz zu anderen Werbemaßnahmen, wie 93,5 Prozent der Befragten angeben. Zudem kümmern sich nur bei rund einem Drittel der Anwender:innen (31,3 Prozent) Marketing-Expert:innen um das Thema Newsletter-Marketing. Beim Großteil (59,9 Prozent) sind dagegen keine Profis im Unternehmen dafür zuständig.

Zu Unrecht werden Newsletter und Marketing-E-Mails oft als veraltetes und verstaubtes Werbewerkzeug dargestellt: Denn wie die Umfrageergebnisse zeigen, setzen viele Unternehmen weiterhin auf E-Mail-Marketing, um ihre Ziele zu erreichen. Das ist auch kein Wunder, denn E-Mails sind nach wie vor der direkteste Kommunikationskanal zwischen Unternehmen und Kund:innen. Laut dem HDE-Online-Monitor des Handelsverbands Deutschland (2021) bilden Newsletter und E-Mails zudem den zweitwichtigsten Kanal, über den Kund:innen mit Unternehmen kommunizieren möchten.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

  • 92,1 Prozent der befragten Unternehmen nutzen E-Mails für Marketing-Zwecke, Social Media wird demgegenüber nur von 80,6 Prozent genutzt.
  • Zu den wichtigsten Gründen für den Einsatz von Newslettern gehören geringe Kosten im Vergleich zu anderen Werbemaßnahmen (93,5 Prozent) und die Verbreitungsgeschwindigkeit der Inhalte (92,3 Prozent).
  • Direkte Werbung oder Kaufaufforderungen spielen in Bezug auf die Inhalte eine untergeordnete Rolle, stattdessen geben 92,2 Prozent an, mit ihren Newslettern Neuigkeiten und Informationen über ihre Organisation zu teilen.
  • Zu den wichtigsten Kennzahlen gehören die Öffnungs- (93,3 Prozent) und die Klickrate (91,5 Prozent). Die Conversionrate ist nur für etwas mehr als die Hälfte ein genutztes Messinstrument.
  • E-Mail-Marketing hat einen positiven Effekt auf den Umsatz (57,1 Prozent) eines Unternehmens, die Neukundengewinnung (40,8 Prozent) und die Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen (54,7 Prozent).
  • Zu den größten Herausforderungen, mit denen die Befragten in Bezug auf E-Mail-Marketing zu kämpfen haben, gehören fehlendes erfahrenes Personal im Unternehmen (37,4 Prozent) und das Finden passender Ideen für gute Newsletter-Inhalte (32 Prozent).
  • Die Relevanz von E-Mail-Marketing hat zugenommen, wie rund zwei Drittel der Befragten angeben (62,1 Prozent). Weitere 35,5 Prozent gehen davon aus, dass diese in den nächsten Jahren sogar noch weiter zunehmen wird.
  • Die größten Chancen im E-Mail-Marketing sehen die Befragten dabei für ihr Unternehmen in der Steigerung der Reichweite des Unternehmens (82,1 Prozent) und in einer stärkeren Bindung der Kund:innen an das Unternehmen (90,1 Prozent).
  • Auch das Thema Künstliche Intelligenz (KI) hat Einfluss auf den Bereich E-Mail-Marketing. So erwartet mehr als die Hälfte der Befragten (56,7 Prozent), dass sich der Zeitaufwand pro Newsletter verringern wird.

Newsletter-Marketing funktioniert

Die Umfrageergebnisse machen deutlich, dass Unternehmen mit einem ansprechenden Newsletter in der Lage sind, die Bindung zu Kund:innen zu stärken, ein positives Markenimage zu pflegen und gezielt Produkte zu verkaufen. Keine andere Marketingmaßnahme löst dabei mit Blick auf das Kosten-Nutzen-Verhältnis einen vergleichbar großen Effekt aus. Mit der Wahl des richtigen Newsletter-Tools gelingt das auch ohne jegliche Vorkenntnisse zeitsparend und kosteneffektiv. Newsletter-Tools wie rapidmail bieten eine Vielzahl an professionell designten Vorlagen an sowie hilfreiche Funktionen, bei denen z. B. auf Basis der Website-URL mit nur wenigen Klicks Newsletter-Templates erstellt werden, die zum Unternehmensdesign passen. Auch kleinere Unternehmen ohne große Marketing- und Design-Teams können somit ohne hohen Zeitaufwand professionelles Newsletter-Marketing als Werbeinstrument einsetzen und ihre Ziele erreichen.

Methodik

Die Umfrage „Wie relevant ist E-Mail-Marketing heute?“ wurde im Zeitraum vom 13.06.2023 bis zum 03.07.2023 unter 794 Kund:innen von rapidmail durchgeführt.

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Jonathan Weigl/ Susanne Leisten
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
Telefon: 089 419599 – 17/-61
E-Mail: [email protected]
www.maisberger.de

Unternehmenskontakt:
rapidmail
Marius Janssen
Wentzingerstraße 21
79106 Freiburg im Breisgau
+49761 55775577
[email protected]
www.rapidmail.de

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.
zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL