Sonntag, Juni 23, 2024
spot_img
StartNewstickerVom handgeschriebenen Papierkalender zur Digitalisierung

Vom handgeschriebenen Papierkalender zur Digitalisierung

Die Evolution des Büro-Wandkalenders

Vom handgeschriebenen Papierkalender zur Digitalisierung

PRINTAS Kalenderverlag GmbH, Hamburg

Die Geschichte des Wandkalenders im Büro ist eine faszinierende Reise durch die Zeit. Ursprünglich handgeschrieben und auf Schreibtischen oder an Wänden platziert, diente er dazu, wichtige Termine und Aufgaben im Blick zu behalten. Doch im 19. Jahrhundert brachte die Drucktechnologie eine entscheidende Veränderung. Unternehmen begannen, Wandkalender mit vorgedruckten Monaten und Tagen zu verwenden, was die Büroorganisation revolutionierte. Hier kommt der renommierte Hersteller von Wandkalendern PRINTAS aus Hamburg ins Spiel.

Mit der Erfindung der Druckerpresse durch Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert wurde die Massenproduktion von Kalendern möglich. Im 19. Jahrhundert ermöglichte der Offsetdruck die kosteneffiziente Herstellung von Kalendern in vielfältigen Designs.

Heute befinden wir uns im Zeitalter des Digitaldrucks und der Personalisierung. Moderne Wandkalender sind interaktiv und digital, und sie können nahtlos mit Online-Kalender Anwendungen integriert werden. Sie spielen eine entscheidende Rolle in modernen Büros, indem sie Team-Meetings, Projektplanung und visuelles Zeitmanagement unterstützen.

Die Geschichte des Büro-Wandkalenders spiegelt die Entwicklung von Technologie und Büroorganisation wider. Vom handgeschriebenen Papierkalender bis zum digitalen, personalisierbaren Tool – der Wandkalender hat sich als unverzichtbares Werkzeug für die Büroorganisation bewährt und wird es auch in Zukunft tun.

„Werbung, die hängen bleibt“ – seit Jahrzehnten ist der PRINTAS Kalenderverlag auf die Herstellung hochwertiger, individueller Monatskalender für Firmenkunden spezialisiert. In seinem Ursprung geht PRINTAS auf den von der Schriftstellerin Irmgard Heilmann 1953 in Hamburg gegründeten Heilmann-Verlag zurück. 1954 erschien hier zum ersten Mal der beliebte und bis heute erscheinende Bildkalender „Hamburg – Rund um die Alster“. Die Entwicklung, Fertigung und der weltweite Vertrieb wurden von Beginn an vom Unternehmensstandort Hamburg aus geleitet und koordiniert.

Durch die Erschließung neuer Märkte und den ständigen Ausbau neuer Konzepte hat sich das Angebot im Lauf der Jahre zunehmend erweitert. Auf dem internationalen Markt für Werbekalender ist PRINTAS ebenfalls fest vertreten: Aktuell liefert PRINTAS in 53 Länder.

Der Dialog mit den Kunden sowie das Streben nach stetiger Verbesserung und Innovation machen den Erfolg von PRINTAS aus. Die Weiterbildung der Mitarbeiter und kontinuierliche Ablauf-Optimierung sind wichtige Bestandteile des Leitbildes. Seit Gründung des Unternehmens pflegt PRINTAS ein überdurchschnittlich hohes Qualitäts- und Serviceniveau.

PRINTAS fertigt ausschließlich in Deutschland und gewährleistet so die Umsetzung der Unternehmensideale und Qualitätsstandards bei jedem Schritt der Produktionskette. PRINTAS steht für Werbung, die hängen bleibt!

Für Rückfragen rufen Sie gern an.

Kontakt
PRINTAS Kalenderverlag GmbH
Dirk Stolzke
Borsteler Chaussee 49
22453 Hamburg
040 – 88 88 84 84
040 – 88 88 84 99
0501f353940b20e969bd2e54b60394262e8ce8bf
https://www.printas.com

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL