Freitag, Mai 24, 2024
spot_img
StartNewstickerIdentifizierung von Firmenbesuchern auf Webseiten

Identifizierung von Firmenbesuchern auf Webseiten

Die Besuchererkennung auf der Webseite ist nicht für jedes Unternehmen geeignet!

Identifizierung von Firmenbesuchern auf Webseiten

Viele Unternehmen investieren einen erheblichen Anteil ihres Budgets in Onlinemarketing. Alles ist darauf abgestimmt, Besucher auf die Webseite zu locken. Webanalysetools zeigen die wachsenden Besucherzahlen und bieten eine Vielzahl von Auswertungen.
Vergegenwärtigt man sich, dass nur ca. 3% der Webbesucher sich registrieren oder auf andere Weise Kontakt aufnehmen, ist das ziemlich ernüchternd. Aber es gibt Lösungen, die B2B-Besucher auf Ihrer Webseite sichtbar machen.
Unternehmen mit „fester“ IP-Adresse, die Ihre Webseite besuchen, können identifiziert werden. Über Datenbanken werden Firmen dank der dazugehörigen IP-Adresse identifiziert und mit vertriebsrelevanten Daten, wie z. B. Branche, Umsatzgröße, Mitarbeiterzahl, Adress- und Kommunikationsdaten, angereichert. Dies nennt man IP-Tracking. Neben diesen Daten wird auch „getrackt“, welche Webseiten das Unternehmen wie oft besucht hat. Diese Daten sind natürlich höchst interessant für Marketing und Vertrieb.
Betrachtet man die Aussagen verschiedener Anbieter, wird die Anzahl identifizierter Besucher auf bis zu 70% der Unique Visitors angegeben. Hier sollte man aber genauer hinschauen. Seriös kann man von einer Identifizierungsrate von 25% bis 45% der Webseitenbesucher ausgehen. Denn: Daten von Privatpersonen dürfen nicht erhoben und gespeichert werden. Zuverlässige Detailinformationen zu ausländischen Unternehmen sind nicht verfügbar oder teuer. Bei Unternehmen mit dynamischen IP-Adressen wird deren Internetprovider angezeigt, was zur Benutzererkennung auf Ihrer Webseite nicht beiträgt.
Wenn Ihr Unternehmen Firmenkunden mit Schwerpunkt deutscher Markt sucht, eine strukturierte Webseite hat und einen Vertriebsprozess zur Neukundengewinnung etabliert hat, macht der Einsatz von IP-Tracking zur Neukundengewinnung Sinn.
IP-Tracking ist mächtig zur Leadgenerierung. Muss aber richtig eingesetzt werden! Wichtig sind die Prozesse in Marketing und Vertrieb.
Einige Tools bieten Links auf die Xing-/LinkedIn-Profile der Unternehmen an. So können mögliche Ansprechpartner identifiziert werden. Das ist einfach, wenn man weiß, welche Abteilung sich für das Produkt interessiert. Ist das nicht klar, sollte man über eine gute Struktur der Webseite bzw. interessenspezifische Inhalte die Zielgruppe einzugrenzen.
Vielen Investitionsentscheidungen werden durch Internetrecherchen vorbereitet, je früher Sie hier Einfluss nehmen können, umso besser. Hier kann IP-Tracking helfen.
Die meisten Anbieter haben eine kostenlose Testversion, die in einen Jahresvertrag übergeht. Von den 6 gängigen Anbietern ist mir nur von www.LeadingReports.de bekannt, dass deren Lösung monatlich kündbar ist. Sicherlich einen Test wert.

Michael Louis Consulting wurde 2007 gegründet und ist auf das strategische Wachstum von Unternehmen in der ITK-Industrie spezialisiert. Neben der Ausarbeitung strategischer Unternehmensziele steht der Aufbau skalierbarer Vertriebs- und Partnerstrukturen im Mittelpunkt der Beratungsleistung. Dank seiner langjährigen Erfahrung als Serien-Unternehmer und internationaler Vertriebs- und Marketingspezialist unterstützt Michael Louis Unternehmer, Geschäftsführer und Vorstände auch als Mentor und Sparringspartner. Weitere Informationen unter www.bewusste-unternehmensfuehrung.de

Kontakt
Michael Louis Consulting
Michael Louis
Buchenhag 11
63796 Kahl
06188-4459848
[email protected]
http://www.bewusste-unternehmensfuehrung.de

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL